Lachen, leisten, lernen waren beim ersten Schwyzer 1418-Coach-Kurs wichtige Komponenten. Bild Abt. Sport, Kanton Schwyz

36 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren konnten erstmals an einem Kurs für Leitertätigkeit teilnehmen.

Bereits im letzten Jahr wollte J+S des Kantons Schwyz diese neuen Ausbildungskurse für Hilfsleiter und -leiterinnen durchführen, doch dreimal mussten die Kurse verschoben werden.

Nun klappte es und  am letzten Samstag kamen 36 Jugendliche aus allen Bezirken in Schwyz zum ersten kantonalen 1418-Coach-Ausbildungsweeekend in den Hallen der KKS Schwyz zusammen. Die Jugendlichen aus verschiedenen Sportarten (Eishockey, Geräteturnen, Leichtathletik, Turnsport, Volleyball etc.) waren gespannt, was sie in diesem Ausbildungsprogramm alles erwartete.

Drei Gruppen und drei L

Aufgeteilt in drei verschieden grosse Gruppen: Leichtathletik (7), Geräteturnen (6) und Spiele (23) erlebten die Jugendlichen zwei spannende aber auch fordernde Tage. Fordernd nicht unbedingt nur in Form von Leistung sondern auch von Aufnehmen. Kopf und Körper waren sehr gefordert.

Die Kursleitung mit Projektleiterin Karin Strüby (Abteilung Sport) und Roger Koller (technische Leitung) sowie den drei fachbezogenen Sportexperten Simone Bodmer (Leichtathletik), Petra Kälin (Geräte Turnen) und Dominik Huber (Spiele) hatten ein hervorragendes Programm zusammengestellt.

Mit Ideen und Praxisbeispielen

Das Motto war klar: Leisten, lachen, lernen. Grundlagen von Jugend und Sport sowie der einzelnen Sportarten wurden den angehenden jungen 1418-Coaches (Hilfsleiter) vermittelt, anhand vieler Ideen, Praxisbeispielen, Theorieblocks und Unterlagen. Dabei hiess es immer auch selber ausprobieren. Die Jugendlichen waren mit grossem Einsatz mit dabei und stellten auch aktiv Fragen. Sie zeigten sich sehr wissbegierig und dieses neue Wissen konnten sie bei den Trainingsinhalten, welche sie am zweiten Kurstag selber präsentieren mussten, gleich einbringen.

Cornelia Bürgi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.