Slider

Unihockey mit attraktiver J+S-Weiterbildung

28 Unihockey-Leiter/innen Jugendsport aus der ganzen Deutschschweiz trafen sich vergangenen Samstag, 10. Juni, in Muotathal zu obligatorischen Weiterbildung.

 

cb. Als Themen standen im theoretischen Bereich die Planung und „Swiss Way“ auf der Stundentafel. Danach ging es zur Sache in der Halle und in der Praxis wurde 360-Grad-Unihockey und Small Games vertieft angesehen. Als Kursleiter sgtand André Hess (Sarnen) im Einsatz. Er bekam Unterstützung durch Patrick Pons aus Luzern.


Am 3. und 4. Juni trifft sich die Kanusport-Elite zum Weltcup-Rennen auf der Muota. Rund 150 Teilnehmer aus zahlreichen Nationen werden im Muotatal erwartet. Die Athleten werden sich im Sprint Race über 400 m und im Classic Race über 4,4 km auf dem Wildwasser der Muota in Ausdauer, Schnelligkeit und Präzision messen. Die Strecke verläuft durch das Dorf Moutathal bis zum berühmt-berüchtigten Muota-Stein. Sie bietet spannendes Wildwasser mit technisch anspruchsvollen Passagen.

Gestartet wird in den Kategorien Kajak Einer und Kanadier Einer (Damen und Herren) sowie Kanadier Zweier (Herren).

Am Samstag findet zudem das International Boater Cross statt, bei dem sich jeweils vier Athleten im Direktvergleich auf der Strecke messen. Dabei geht es um die ersten offiziellen Schweizermeistertitel im Kayak Cross. Spannung und Nervenkitzel sind garantiert.

 

Weitere Infos

 

 

 

 

Facebook

Flash

Tenero: Ganztags Sport treiben

Weiterlesen ...

Wasser spielt zentrale Rolle für Lauferfolg

Weiterlesen ...

Unihockey-Weiterbildung

Weiterlesen ...

221 Athleten kämpften beherzt

Weiterlesen ...

Brunnen im Cup auf Rang sieben

Weiterlesen ...

Newsticker