Slider

Events

18Dez
18 Dez 2019;
08:15PM - 10:15PM
EHC Seewen - EHC Basel
26Dez
26 Dez 2019;
08:00AM - 06:00PM
J+S Schneesportlager Elm
27Dez
26 Dez 2019;
08:00AM - 06:00PM
J+S Schneesportlager Elm
28Dez
26 Dez 2019;
08:00AM - 06:00PM
J+S Schneesportlager Elm
29Dez
26 Dez 2019;
08:00AM - 06:00PM
J+S Schneesportlager Elm
30Dez
26 Dez 2019;
08:00AM - 06:00PM
J+S Schneesportlager Elm

topshots

Christian Schuler siegt - Stefan Heinzer trat zurück

 

 

Der Herbstschwingertag endete mit einem Schuler-Triumph. Stefan Heinzer wurde vom Publikum zum Rücktritt gefeiert.

 

Werner Schönbächler, Einsiedeler Anzeiger

Im Schlussgang bodigte Christian Schuler seinen älteren Bruder Philipp nach 13 Sekunden mit Kurz und Nachfahren am Boden. Zum Saisonabschluss traten bei besten äusseren Bedingungen 49 Schwinger, wovon drei Eidgenossen, zum Wettkampf an. Obschon das Meldeergebnis etwas unter den Erwartungen blieb, stimmte die Qualität. Trotz vielen Einsätzen zeigten sich die Schwinger noch keineswegs saisonmüde und lieferten sich rassige Duelle in den Sägemehlringen. Nach vier Durchgängen lag Philipp Schuler, der als Einziger noch eine reine Weste hatte, vor seinem Bruder Christian und Cousin Alex Schuler in Führung. Für den Schlussgang machte das Brüderduo das Rennen. Dieses Bruderduell gab es vorher in Endausmarchungen an Rangschwingfesten bereits vier Mal.Christian Schuler trennte sich zum Auftakt in einem hochstehenden Gang mit dem frischgebackenen Eidgenossen Michael Gwerder resultatlos. Mit zwei Höchstnoten bezwang er Stefan Heinzer (Muotathal) und Ralph Lüthy und fand damit wieder den Anschluss an die Spitze. Auch der Zürcher Shane Dändliker vermochte dem entfesselten fünffachen Eidgenossen nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen und lag bald auf dem Rücken. Im Kampf um die Schlussgangteilnahme beförderte Christian Schuler Stefan Heinzer mit seinem unverwechselbaren Kurz ins Sägemehl.

Christian Schuler trennte sich zum Auftakt in einem hochstehenden Gang mit dem frischgebackenen Eidgenossen Michael Gwerder resultatlos. Mit zwei Höchstnoten bezwang er Stefan Heinzer (Muotathal) und Ralph Lüthy und fand damit wieder den Anschluss an die Spitze. Auch der Zürcher Shane Dändliker vermochte dem entfesselten fünffachen Eidgenossen nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen und lag bald auf dem Rücken. Im Kampf um die Schlussgangteilnahme beförderte Christian Schuler Stefan Heinzer mit seinem unverwechselbaren Kurz ins Sägemehl.

«Im Schlussgang so schnell gewinnen zu können, damit habe ich nicht gerechnet», sagte Christian Schuler. Er habe sich zum Abschluss einer für ihn kräftezehrenden Saison noch einmal motivieren können.

Eine starke Leistung bot Philipp Schuler, der mit 37 Jahren älteste Teilnehmer an diesem Anlass. Der 46-fache Kranzer warf seine ganze Erfahrung in die Waagschale und kämpfte ohne jegliches taktisches Geplänkel. Das Anschwingen erledigte der Stich-Spezialist mit Siegen gegen Joel Kessler und Michael Fontana souverän. Nachdem er Severin Steiner nach etlichen Anläufen platt ins Sägemehl befördert hatte, folgte die Begegnung gegen Michael Gwerder. Die beiden schenkten sich überhaupt nichts und bearbeiteten sich nach allen Regeln der Schwingkunst. Was die beiden dem Publikum zeigten, verdient das Prädikat «ausgezeichnet». Schliesslich vermochte Schuler einen Wyberhaken seines Kontrahenten mit einem inneren Haken erfolgreich zu kontern. Mit dem in den letzten Jahren selten gesehenen Stöckli holte er sich gegen Stefan Heinzer (Steinen) eine weitere Maximalnote.

Der zweifache Eidgenosse Alex Schuler hatte neben den beiden Unentschieden gegen seinen Klubkollegen Michael Hess und Severin Steiner vier Siege auf seinem Notenblatt. Viel Freude bereitete der Auftritt des 17-jährigen Nichtkran­zers Severin Steiner. Seine gute Technik und starke Verteidigung brachte ihm den vierten Rang unmittelbar vor seinem Klubkollegen Michael Gwerder ein. Nach seinem Kranzgewinn am Eidgenössischen bezwang Gwerder im Ausstich Michael Laager und Michael Hess.

 

Heinzer hängt die Schwinghosen an Nagel

Der 29-jährige Muotathaler Stefan Heinzer bestritt in Unter­iberg sein letztes Schwingfest. Neben Niederlagen gegen die beiden Schlussgangteilnehmer brachte er vier Siege ins Trockene. Nachdem er seinen letzten Gang gegen Pascal Röth­lin siegreich gestaltet hatte, hängte er die Schwinghosen an den Nagel.

Athletenförderung

AVGala 2020

Die AV und Gala findet am
18. April 2020
ab 15 Uhr statt.
MZH Rothenthurm

Flash

Christian Schuler siegt

Weiterlesen ...

85 Jugendliche reisen nach Tenero

Weiterlesen ...

STV Wangen ist Turnfestsieger

Weiterlesen ...

Spass ist vorprogrammiert

Weiterlesen ...

Angélique Brugger ist auf Kurs

Weiterlesen ...


 

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2016 by Sportverband Kanton Schwyz. All Rights Reserved.