Slider

Events

27Sep
27 Sep 2020;
12:00AM
Tenerlager Herbst
27Sep
27 Sep 2020;
09:00AM - 04:00PM
43. Innerschwyzer OL
28Sep
27 Sep 2020;
12:00AM
Tenerlager Herbst
29Sep
27 Sep 2020;
12:00AM
Tenerlager Herbst
30Sep
27 Sep 2020;
12:00AM
Tenerlager Herbst
01Okt
27 Sep 2020;
12:00AM
Tenerlager Herbst

topshots

Amy gefeiert wie eine Weltmeisterin

Die Einsiedlerin holte an der Junioren-Heim-WM in Lenzerheide Bronze. Niklas Hartweg, Wollerau, lief in die Weltspitze.

 

Erhard Gick

Die Spannung war nervenzerreissend am Montagnachmittag in der Biathlon-Arena Lenzerheide. Nach rund 80 gestarteten Frauen lag die Einsiedlerin Amy Baserga auf dem Bronzerang. Nur noch die Russin Anastasia Shevchenko konnte ihr gefährlich werden. Nach dem letzten Schiessen lag die Russin sechs Sekunden hinter Amy Baserga. «Sie wusste, dass ihr nur noch sechs Sekunden auf den Bronzeplatz fehlten, eine kleine Zeitdifferenz», sagte Amy Baserga nach dem Rennen. Nach 12,5 Kilometern lag Amy Baserga 3,7 Sekunden vor der Russin, und sie holte damit Bronze. Im Stadion, sonst mäuschenstill wegen der Schiessdisziplin, tobten die weit über 500 Zuschauer und feierten die Schwyzerin.

Biathlon wird auch im Nachwuchsbereich von deutschen, russischen, tschechischen, nordländischen und bulgarischen Athletinnen und Athleten mehr oder weniger dominiert. Fast nur, denn eine einzige Ausnahme ist die erst 19-jährige Einsiedlerin Amy Baserga. An der Biathlon-Junioren-Heim-WM war die Einsiedlerin der höchst erfreuliche Kontrast zur starken ausländischen Konkurrenz. Als eine der jüngsten Athletinnen in diesem internationalen Umfeld und in ihrer ersten Junioren-WM ein sensationelles Ergebnis: Damit bestätigte sie den WM-Titel, den sie als Jugend-Weltmeisterin ein Jahr zuvor erreicht hatte.

Sehr starke letzte Runde für Amy Baserga

Amy Baserga zeigte vor allem eine sehr starke Leistung in der letzten Runde. An der Rangverkündigung wurde Amy nochmals gefeiert, fast wie eine Weltmeisterin, aber sie war jene Athletin, welche bei der Feier den grössten Applaus erntete. Lautstark unterstützt wurde die Schwyzerin auch von einer Delegation der Abteilung Sport und des Schwyzer Sportverbandes. «Eine sensationelle Leistung, die unsere beiden Athleten hier in Lenzerheide gezeigt haben. Das ist ein Versprechen für unseren Biathlon-Sport», sagte Lars Reichlin anlässlich der spannenden Rennen von Lenzerheide.

Niklas Hartweg mit zwei Fehlschüssen auf Top-Rang

Hin und her gerissen war nach dem 15-Kilometer-Rennen der Junioren der zweite Schwyzer Pfeil im Köcher des Schweizer Skiverbandes. Niklas Hartweg lief auf den 15. Schlussrang. «Mit meinen Schiessleistungen bin ich zufrieden. Auch auf den Langlauf kann ich aufbauen, obwohl ich da nicht ganz zufrieden bin. Ich konnte nicht die Leistungen der Vorsaison abrufen. Es war aber eine sehr anspruchsvolle Strecke, die alles von uns Athleten gefordert hat. Insgesamt bin ich mit meinem Rennen zufrieden», sagte der Wollerauer. Darf er auch. Im Umfeld der rund 100 stärksten Nachwuchsbiathleten und in seiner ersten Junioren-WM darf sich die Leistung des jungen Schwyzers sehen lassen. «Es ist meine erste Junioren-WM, aber ich wusste, wie stark die Junioren laufen, da ich ja schon die ganze Saison in dieser Kategorie laufe», so der Schwyzer weiter.

Aus der Rangliste:

15 km, Einzelstart: 1. Max Barchewitz, Ger, 40:15,8 (0 Fehlschüsse). 3. Sebastian Stalder, Sui, +18,7 (2); 15. Niklas Hartweg, Sui, +1:52,6 (2). - Frauen, 12,5 km, Einzelstart: 1. Anastasia Khaliullina, Rus, 41:32,6 (0).
3. Amy Baserga, Sui, +1:16,0 (2). 30. Aline König, Sui, +4:26,8 (1). 33. Flavia Barmettler, Sui, +4:32,5 (4).

 

Athletenförderung

AV 2020

Neu!
Als Folge des Coronavirus: 
 
Die AV und Sportlerehrung
findet am
22. August 2020 statt:
 
  • AV um 15 Uhr.
  • Ehrungen ab 17.30 Uhr.
  • 18.30 Uhr Ehrungen
    Goldvreneli 
 
MZH Rothenthurm

Flash

Neues Reglement und drei Ehrenmitglieder ernannt

Weiterlesen ...

Schwyzer Sommerlager steht bevor

Weiterlesen ...

Schwyzer Sportgala wird verschoben

Weiterlesen ...

Kanton verschärft die Bedingungen

Weiterlesen ...

Engadin Marathonwoche abgesagt

Weiterlesen ...


 

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2016 by Sportverband Kanton Schwyz. All Rights Reserved.