Slider

Abwechslungsreiches Programm an der Sportgala

Schwyzer Sportgala Ehrungen und Showblöcke unterhielten 400 Gäste. Das Organisationskomitee der Red Devils March-Höfe Altendorf unter der Leitung von Vereinspräsident Philipp Keller sorgte in der Dreifachturnhalle für einen würdigen Anlass.

Konrad Schuler

Etwa 400 sportbegeisterte Personen genossen den mehrstündigen Mix aus Ehrungen und Showblöcken. Philipp Keller konnte sich auf rund 80 Helferinnen und Helfer verlassen. Um Mitternacht zog er selber folgendes Fazit: «Ich bin sehr zufrieden über den gelungenen Ablauf. Wir konnten den Zeitplan einhalten und hatten keine grösseren Pannen», führte er aus. «Der Jackpot für uns waren natürlich die Sportlerinnen und Sportler. Mit Wendy Holdener und Christian Schuler waren wir bestens bedient. Zudem ist es einmalig, dass das eigene Team an der Sportgala als Mannschaft des Jahres geehrt wird», strahlte er.

Programm mit Ehrungen und Showblöcken
Präsentiert wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Ehrungen und Showblöcken. So traten in den Showblöcken etwa Groove Circle aus Lachen, das March-Chörli, der Turnverein Lachen oder die Red Devils auf.
Guido Kälin aus Lachen und Roger Züger aus Altendorf führten gekonnt durchs Programm. Ihre Ansagen beinhalteten wertvolle Informationen und beschränkten sich weitgehend auf das Wesentliche. Zwischendurch streuten sie kurze Interview-Sequenzen ein und unterhielten sich dabei mit den Sportlerinnen und Sportlern in lockerer und wohltuender Atmosphäre.


Karl Heinzer, Präsident Sportverband Kanton Schwyz, und Beat Keller, Gemeindepräsident von Altendorf, überbrachten Grussworte. Dabei betonte Keller, wie wichtig es sei, dass die Gemeinden und die Bezirke die Infrastrukturen gratis zur Verfügung stellen. «Unsere Gemeinde trägt die Vereine, wir haben ein intaktes Vereinsleben. Die Gemeinde stellt den einheimischen Vereinen die Infrastruktur gratis zur Verfügung. Gerne hoffe ich, dass diese Philosophie künftig nicht mehr an den Gemeindegrenzen von Altendorf aufhört, sondern von den anderen Gemeinden und Bezirken des Kantons Schwyz übernommen wird», wurde er mehr als deutlich.

Goldene Auszeichnungen für 65 Sportler
13 Nachwuchssportlerinnen und -sportler konnten für ihre hervorragenden Leistungen geehrt werden. Ehrenmitglied Adrian Weber präsentierte mit den einheimischen Damen der Red Devils March-Höfe Altendorf die Mannschaft des Jahres. 65 Sportlerinnen und Sportler durften aus den Händen von Bildungsdirektor Michael Stähli insgesamt 124 Goldvreneli in Empfang nehmen. Für Wendy Holdener nahm ihr Gotti Theres Fuchs die Auszeichnung entgegen.
Thomas Rieben aus Gersau würdigte Pius Truttmann aus Rothenthurm, der den Verdienstpreis Sportförderung in Empfang nehmen durfte. Skiclubpräsident Andy Reichmuth aus Unteriberg hielt die Laudatio für Wendy Holdener, die ferienhalber nicht zugegen war, dafür aber in einer längeren Videobotschaft locker Auskunft gab. Firmgötti, Schwingerkamerad und Schwingklubpräsident Martin Grab hob die grossen menschlichen und sportlichen Fähigkeiten von Christian Schuler hervor, der als Sportler des Jahres geehrt werden durfte.

Es war am Samstagabend eine eindrückliche Feier und eine Demonstration für die Tatsache, dass der Schwyzer Sport aktuell in vielen Sportarten lebt wie wohl noch selten oder gar nie zuvor.
 

Verbandspräsident Karl Heinzer

Unser neues Ehrenmitglied Felix Brügger (links) und Verbandspräsident Karl Heinzer.

Beat Keller, Gemeindepräsident
Altendorf.

Arrow
Arrow
Slider
 

Facebook

Flash

Tenero: Ganztags Sport treiben

Weiterlesen ...

Wasser spielt zentrale Rolle für Lauferfolg

Weiterlesen ...

Unihockey-Weiterbildung

Weiterlesen ...

221 Athleten kämpften beherzt

Weiterlesen ...

Brunnen im Cup auf Rang sieben

Weiterlesen ...