Simon Ammann. Bild Swiss Ski

(sda) Simon Ammann überraschte in der Qualifikation zum Weltcupspringen in Zakopane mit einem 4. Rang. Der Toggenburger flog dank 131 m in die Region der Weltbesten. Bereits im Training hatte er mit 131 und 129,5 m überzeugt. Der vierfache Olympiasieger hatte nach einem völlig missratenen Saisonstart eine Auszeit genommen und kehrte vor zwei Wochen wesentlich verbessert in den Weltcup-Tross zurück.

Auch Gregor Deschwanden (22.) wird am Samstag vom Balken abstossen. Für den Wettkampf vom Sonntag ist erneut eine Qualifikation erforderlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.