Nach längerem Warten konnte das Absenden des Raiffeisen-Cups 2020/21 erfolgreich über die Bühne gehen. Bild: Thomas Bucheli 

Thomas Bucheli, Bote der Urschweiz

Zentral gelegen konnte bei der Talstation der Sattel-Hochstuckli-Rondo-Bahn in Sattel am Mittwochvorabend das Absenden des alpinen Raiffeisen-Cups 2020/21 über die Bühne gehen. Die Titel in der ältesten U16-Kategorien sicherten sich die Muotathalerin Sonja Pfyl und Leon Winet aus Rothenthurm.

Neben Sonja Pfyl, welche mit zwei Siegen die höchste Punktzahl erringen konnte, konnten sich auch Anna Annen aus Oberwil, Yven Vogt aus Oberiberg und Jan Bieri ebenfalls aus Oberiberg über die Toppunktzahl freuen. Von den geplanten vier Wettkämpfen – dem Stuckli-Toni-Sport-, Meli-Sport-, Mythen-Kids-Race- und Suter-Sport-Jugendskirennen – konnten aufgrund der Corona-Situation, für die insgesamt rund achtzig jungen Skirennfahrerinnen und -fahrer, nur die beiden letztgenannten regulär stattfinden.

Als Übergeber der schönen Preise stellten sich das Nationalmannschaftsmitglied von Swiss-Ski, Urs Kryenbühl aus Unteriberg, und die Stöösler B-Kaderfahrerin Juliana Suter zur Verfügung. «Die beiden Spitzenfahrer lösten bei den Kids und Jugendlichen ein sehr positives Echo aus.» Auch die Autogrammkarten der beiden Skicracks seien äusserst beliebt gewesen, wusste der Cup-Verantwortliche Ernst Betschart zu berichten.

Dabei durften sich die Nachwuchs-Renncracks mit grossartigen Gaben eindecken. So erhielten die Besten Barpreise, und auch bis zum jeweiligen zehnten Kategorienplatz standen von den organisierenden Sportgeschäften und weiteren Sponsoren attraktive Geschenke zur Abholung bereit. «Obwohl zwei Rennen nicht ausgetragen werden konnten, zeigten sich alle Sportgeschäfte bereit, trotzdem Preise zu verteilen», freute sich der Cup-Verantwortliche Betschart.

Raiffeisen-Cup 2021

Mädchen, U10 und jünger: 1. Anna Annen (Oberwil) 50 Punkte. 2. Lia Marty (Drusberg) 40. 3. Maila Woecke (Oberägeri) 30. 4. Kim Scheiber (Stoos) 26. 5. Livia Tschümperlin (Alpthal) 21. U12: 1. Nayla Müller (Stoos) 40. 2. Aline Iten (Finstersee) 22. 3. Lauren Bodenkamp (Sattel) 21. 4. Andrea Föhn (Muotathal) 21. 5. Jenny Kryenbühl (Oberägeri) 20. U14: 1. Lou Berchtold (Oberwil) 34. 2. Jill Bächler (Oberwil) 32. 3. Lieke Lambrichts (Oberägeri) 28. 4. Johanna Schuler (Finstersee) 28. 5. Noor Kok (Unterägeri) 20. U16: 1. Sonja Pfyl (Muotathal) 50. 2. Fiona Lüthold (Stoos) 40. 3. Carina Iten (Oberägeri) 35. 4. Valentina Arnold (Schwyz) 23. 5. Sarah Hegglin (Finstersee) 23.

Knaben, U10 und jünger: 1. Yven Vogt (Oberiberg) 50. 2. Yaron Haas (Finstersee) 40. 3. Raphael Römer (Stoos) 35. 4. Ramon Kamer (Schwyz) 24. 5. Raphael Schober (Oberiberg) 22. U12: 1. Jan Bieri (Oberiberg) 50. 2. Remo Leuzinger (Oberiberg) 35. 3. Paul Ducerf (Oberägeri) 35. 4. This Kok (Unterägeri) 35. 5. Robin Hug (Oberägeri) 33. U14: 1. Dominik Pfyl (Muotathal) 40. 2. Thomas Schelbert (Muotathal) 40. 3. Michael Römer (Stoos) 38. 4. Glenn Tschümperlin (Schwyz) 25. 5. Noah Betschart (Muotathal) 17. U16: 1. Leon Winet (Rothenthurm) 40. 2. Witold Wiesniewski (Stoos) 36. 3. Armin Camenzind (Gersau) 31.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.