Der Porsche von Fach Auto Tech ganz an der Spitze anzutreffen. Bild: PD

Erfahren, siegeshungrig und voll fokussiert: Wenn der Porsche Mobil 1 Supercup Ende Mai in die Saison 2021 startet, steht ein vielversprechendes Fahrer-Trio von FACH AUTO TECH am Start. Auf dem spektakulären Strassenkurs im Fürstentum Monaco greifen Christopher Zöchling, Marius Nakken und Maxime Boulin erstmals ins Steuer ihrer neuen Porsche 911 GT3 Cup.

„Die acht Rennen in acht verschiedenen Ländern mit Erfolg zu bestreiten, braucht natürlich fahrerisches Können, aber auch eine Menge Erfahrung“, so Teamchef Alex Fach. „Diese Mischung haben wir in unserem Fahrer-Trio gefunden. Christopher, Marius und Maxime vereinen Talent und das nötige Know-how. So können wir selbstbewusst in die neue Saison starten.“ 

Ein bekanntes Gesicht bringt genau dieses Know-how in die Mannschaft ein: Christopher Zöchling fuhr bereits 2015 für die Schwyzer. Seit dem gemeinsamen Debüterfolg im Markenpokal sind Fahrer und Team eng verbunden. Im Porsche Sports Cup Suisse agiert der Österreicher auch als Instruktor für die Mannschaft von Alex Fach. Der 33-Jährige freut sich sehr auf die Zusammenarbeit: „Dass wir 2021 gemeinsam starten, finde ich fantastisch. Ich bin sehr gespannt wie der neue Porsche zu fahren ist. Gute Ergebnisse und Punkte sind meine Erwartungen an die Saison.“

Mit Marius Nakken stösst ein weiterer ehemaliger Fahrer zur Mannschaft aus Sattel. 2019 ging der Norweger für das „Team Project 1 – FACH“ im Porsche Mobil 1 Supercup an den Start. 2021 bestreitet er seine vierte Saison im internationalen Markenpokal. Mit seiner Erfahrung und einer Extraportion Kampfgeist will sich Nakken im kompetitiven Feld durchsetzen: „Wieder für das Team an den Start zu gehen, bedeutet mir viel, denn die Saison 2019 hat gezeigt, dass man sportlich die gleiche Sprache spricht.“ 

Maxime Boulin vervollständigt das Aufgebot. „FACH AUTO TECH ist nicht nur leistungsstark auf der Strecke, sondern auch eine begeisterte Motorsport-Familie – das hat mich überzeugt“, erklärt der 24-Jährige. Motorsport ist für die Boulins mit eigener Rennstrecke, dem Circuit Pau-Arnos in Südfrankreich, ebenfalls Familientradition. Auf die Rennen des internationalen Markenpokals freut sich der Franzose sehr: „Die Gelegenheit an einer so anspruchsvollen Meisterschaft teilzunehmen, ist auch die Chance für mich, mein Können unter Beweis zu stellen. Besonders freue ich mich auf den Start in Monaco.“

Der Porsche Mobil 1 Supercup startet mit dem Rennwochenende im Fürstentum vom 20. bis 23. Mai. Weitere Stationen im Kalender sind Le Castellet, Spielberg, Silverstone, Budapest, Spa-Francorchamps und Zandvoort. Das krönende Finale findet im September in Monza statt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.