Silas Zurfluh fällt für die Saison aus. Foto: Edwin Kälin

Grosses Pech für Silas Zurfluh: Der 800m Junioren Schweizermeister erlitt Mitte Mai infolge eines Misstritts im Training mehrere Bänderrisse am rechten Fuss. Damit wird der Athlet des TSV Steinen die gesamte Bahnsaison 2021 verpassen.

Während eines «Hürdentrainings» trat Zurfluh bei den seitlichen Hürdenkicks auf den Hürdenfuss und knickte mit dem rechten Fuss unglücklich ab. Die medizinischen Abklärungen ergaben mehrere Bänderrisse. Der operative Eingriff ist bereits erfolgt. Bei normalem Heilungsverlauf dauert es bis acht Wochen, bis Zurfluh seinen Fuss überhaupt wieder belasten darf.  Während dieser Zeit kann Silas nicht trainieren. Silas blickt jedoch bereits wieder positiv in die Zukunft: «Trotz des Rückschlags gibt es für mich keinen Grund, danach sobald als möglich wieder ins Training einzusteigen und sobald es der Trainingszustand erlaubt wieder Rennen zu bestreiten».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.